Vögel

Wildvögel 3 SpatzenJungspatzen

2 der 3  Jungspatzen  sind bei einem Sturm aus dem Nest gefallen, der 3. Jungspatz wurde am selben Abend woanders gefunden und in eine unserer Pflegestellen gebracht. 2 der Tiere sind leider verstorben, der dritte Spatz konnte aufgezogen und am 28.07.2016 in die Freiheit entlassen werden.  

  • Diese beiden Meisen wurden am  30.07.2016 von 2 Vereinsmitgliedern am Brombachsee gefunden. Das Nest war zu Boden gefallen und die beiden Tieren waren mit ihren Füßen so fest in das Nest eingewachsen, dass sie befreit werden mussten.  Einer der beiden kleinen Vögel konnte sofort auf der Pflegestelle gefüttert werden, der andere Vogel war in einem kritischen Zustand, konnte jedoch durch Tag-und Nachtaktive Pflege über den Berg gebracht werden, so dass es ihm inzwischen gut geht. Auch diese beiden Vögel werden auf die Freiheit vorbereitet.

Digital StillCameraMeisenfütterung

Benny passt auf

Digital StillCameraDigital StillCameraMeisen

IMG_0120 Lebt jetzt in Freiheit!

Dieser ehemals flugunfähige Jung – Rabe befindet sich seit Anfang Juni 2015 in einer Pflegestelle unseres Vereins.

Er wird als Wildtier nicht vermittelt sondern auf das Leben in Freiheit vorbereitet.

Hier die bisherige Geschichte von Bodo von Wawersich. 

Bodo wurde als flugunfähiger Jungvogel in Weißenburg in Bayern gefunden und dann an unseren Verein übergeben. Er lebte drei Wochen in einer Außenvoliere, wurde dort gefüttert und der Sozialkontakt wurde schweren Herzens sehr knapp gehalten, um den Wildvogel nicht zu domestizieren. Engerer Kontakt ergab sich bei  Flugübungen. Ende Juni  blieb versehentlich eine Türe der Außenvoliere unbemerkt  geöffnet und Bodo von Wawersich flog los. Seitdem lebt er auf dem Grundstück der Pflegestelle. Wenn er uns sieht, fliegt er uns an und bleibt dann zuerst auf unseren Köpfen sitzen und schließlich auf unseren Schultern. Wir wissen, das ist nicht optimal, aber was sollen wir tun. Wir hoffen, dass er sich irgendwann einer der zahlreichen Rabengruppen unserer ländlichen Gegend anschließt. Wir haben den kleinen Kerl sehr lieb gewonnen aber Ziel wird ständig das Leben in Freiheit für das Wildtier sein. Wir berichten weiter.

Bodo hat seinen Weg gefunden. Zu unserer großen Erleichterung hat er sich anderen Raben angeschlossen, welche in großer Anzahl in unserer Umgebung leben.  Er hat sich jedoch nicht mehr zu erkennen gegeben. Wir hoffen, es geht im gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.