Der Verein

Der Tierschutzverein Altmühlfranken und Region Hesselberg e.V. wurde im Frühjahr 2013, nach reiflicher Überlegung und viel Vorarbeit, gegründet. Die 8 Gründungsmitglieder sind schon seit Jahren im Tierschutz aktiv, teilweise als private Pflegestellen oder auch aktiv in anderen Tierschutzorganisationen. Beweggründe zur Gründung dieses Vereines waren zum Einen, Tierschutz in Regionen zu gewährleisten, die bisher kaum von anderen Vereinen betreut wurden, zum Anderen, um einen individuellen Tierschutz zum Wohle jeden Tieres zu gewährleisten. Hierbei streben wir eine enge Zusammenarbeit mit anderen Tierschützern an. Unsere aufgenommenen Tiere werden in Pflegestellen von ehrenamtlichen Helfern betreut, über ein eigenes Tierheim verfügen wir nicht. Dies wird auch nicht angestrebt, da Tiere in familiärer Umgebung besser betreut und aufgrund der Beobachtung sowie Einschätzung der Pflegeeltern gezielter vermittelt werden können. Auch die Übertragung von Krankheiten von Tier zu Tier besteht in einer Pflegestelle kaum.

Unsere primären Aufgaben sehen wir in:

  • Aufnahme von Fundtieren und Tieren aus Notsituationen, deren Pflege, Betreuung und tierärztlichen Versorgung bis zur gewissenhaften Weitervermittlung in ein neues Zuhause.
  • Pflege von in Not geratenen Wildtieren, mit dem Ziel sie wieder in die Freiheit zu entlassen.
  • Unterstützung von Tierhaltern die ihr Tier aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht mehr selbstständig versorgen können.
  • Einrichtung und Betreuung von Pflegestellen.
  • Hilfe bei der Suche nach vermissten Tieren.
  • Überprüfung von möglichen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz, Beratung und Hilfsangebote für die Tierhalter, ggf. konsequente Verfolgung mit legitimierten Amtspersonen bei Verstößen gegen das Tierschutzgesetz.
  • Beteiligung an Kastrationsprogrammen für freilebende Katzen  (wenn es das Vereinsvermögen zu lässt)
  • Fütterungen von freilebenden Katzen, bei Bedarf auch Wildtieren (wenn es das Vereinsvermögen zu lässt)
  • Pensionstiere können für einen zeitlich begrenzten Rahmen aufgenommen werden, Vorrausetzung ist jedoch, das noch Pflegeplätze für Notfälle vorhanden sind.

Der Tierschutzverein Altmühlfranken und Region Hesselberg e.V. versteht sich als regional tätiger Verein. Maximales Ausdehnungsgebiet für alle Aktivitäten sind Altmühlfranken und die Region Hesselberg, richtet sich aber immer nach der örtlichen Orientierung von ehrenamtlichen Helfern und Mitgliedern.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir, bedingt dadurch, dass wir noch ein ganz junger Verein sind, der ausschliesslich mit ehrenamtlichen Helfern arbeitet, nicht direkt und sofort alle Hilfsmöglichkeiten, an allen Orten der beiden Regionen, in die Tat umsetzen können. Wir behalten uns deshalb vor, Sie auch an andere Tierschutzvereine zu verweisen.

Diese Gemeinden gehören zu unserem Einzugsgebiet:

Region Hesselberg: Mitteleschenbach, Wolframs-Eschenbach, Merkendorf, Weidenbach, Bechhofen, Ornbau, Arberg, Unterschwaningen, Wassertrüdingen, Röckingen, Gerolfingen, Weiltingen, Wittelshofen, Langfurth, Ehingen, Burk, Leutershausen, Aurach, Herrieden, Burgoberbach, Dentlein am Forst, Willburgstetten, Mönchsroth

Altmühlfranken: Ellingen, Gunzenhausen, Pappenheim, Treuchtlingen, Weißenburg i.Bay., Absberg, Gnotzheim, Heidenheim, Markt Berolzheim, Nennslingen, Pleinfeld, Alesheim, Bergen, Burgsalach, Dittenheim, Ettenstatt, Haundorf, Höttingen, Langenaltheim, Meinheim, Muhr am See, Pfofeld, Polsingen, Raitenbuch, Solnhofen, Theilenhofen, Westheim.

Die für den Verein zuständige Tierarztpraxis hat folgende Kontaktadresse: 

Tierarztpraxis Müller und Güthle;  Ostpreußenstraße 28;  91717 Wassertrüdingen;     Telefon: 09832 – 214

In begründeten Ausnahmefällen und mit Zustimmung des Vorstands kann unter Berücksichtigung individueller Abwägungen auch eine andere Tierarztpraxis konsultiert werden. In akuten Notfällen ist die nächstgelegene Tierarztpraxis oder Tierklinik ohne Absprache anzufahren.