Fledermaus: gefunden – was tun?

 

fledermaus_nill_2_t

Hilfsbedürftige Fledermäuse bitte mit einem Lappen vorsichtig aufnehmen und in einem dicht schließenden Karton mit Luftlöchern verwahren. Als erste Hilfe Wasser anbieten: Mithilfe einer Pipette oder mit einem Holzstäbchen kann tropfenweise Wasser an die Schnauze gebracht werden, das nicht in die Nasenlöcher geraten sollte. In den Karton einen Flaschendeckel mit Wasser stellen. Für das weitere Vorgehen bitte einen Experten zu Rate ziehen.
.
www.fledermausschutz.de
www.flederhaus.de
Fledermausnotruf Landesbund für Vogelschutz: 0911- 454757

Für alle Fragen zum Fledermausschutz und rund um Fledermäuse
können sie sich auch an den Landkreisbetreuer Fledermausschutz
wenden:
für Weissenburg/Gunzenhausen:

Bernhard Walk
Christian Wildnerstr. 14
90411 Nürnberg
0911-5984170
bernhard_walk(a)gmx.de

für Ansbach und den östlichen Landkreis:

Markus Bachmann
Heideloffstr. 28
91522 Ansbach
0981-77810
bachmannmarkus@online.de

oder:

Koordinationsstelle für Fledermausschutz Nordbayern
Universität Erlangen
Staudtstraße 5
91058 Erlangen
09131-8528788
flederby@biologie.uni-erlangen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.